Alles kommt,
Alles geht,
Alles ist bewegt.

Nichts steht STILL,
wenn du es festhalten willst.

Es vergeht sich an dir,
der Gedanke verdreht sich,
er klopft an deine Tür,
denn er versteht sich auf dieses Spiel.

Ja, dein Geist spielt mit dir,
solange du nicht annehmen willst,
dass alles kommt, alles geht und
alles sich ständig bewegt,

in Bewegung ist,
so wie dein Geist
oder wie das Ding heißt
mit dem du zu Denken imstande bist,
bevor die Spur im Sande verwischt
und du nicht mehr zu Denken imstande bist.

2. Akt

Und während du dich nach deinem Ich umschaust,
merkst du, du hättest es nicht gebraucht.
Doch wär‘ hätte denn geglaubt, dass dein Ich eine Illusion ist,
so wie das AngepasstSein auch eine Rebellion ist.
„ICH NICHT“, denkst du leise und nimmst mich mit
auf deine Reise der düsteren Gedanken,
denn in deinem Kopf finde ich
nur lauter alte Schranken und Barrieren.
Ich glaub‘, wir müssen hier jetzt mal was klären.

3. Akt

„Moment mal“, ruft dein Ego aufgeregt und gibt zu Bedenken:
„So einfach ist das nicht.“ Aber vielleicht weißt du ja noch,
was wir eben übers Denken besprochen haben …

Also nimm‘ dich, beweg‘ dich, seh‘ dich als
ein Ich unter vielen erschaffenen Ich’s
bereit der Illusion zu erliegen.

Und während du noch versuchst den Gedanken zu greifen,
geht der Rest von dir schon auf Reisen.

Die Türen sind aufgegangen,
lass‘ uns zu deiner inneren Quelle gelangen,
in dem du spürst, empfindest, einfach nur fühlst.
Im Gefühl zu sein, im Bewusstsein wollen wir

FREI sein,
EINS sein,
ZUSAMMEN sein

-LIEBE-

(Juli 2015)