Das Leben rast an mir vorbei, sag‘ welcher Tag ist heut‘.
Fühl‘ mich so mitgenommen; im Sog der Geschwindigkeiten aufgeraucht.
Bin benebelt – Rauschzustand – Ja, es rauscht auch schon.

In meinem Kopf kein freier Platz mehr, meine Augen drängt es raus.
Schaffe nicht zu trinken, Hunger spür‘ ich nicht.
Lass‘ mich verkommen: JA, ich bin wie eine Maschine

und schiebe mich voran, Richtung Notausgang.
Denn ich muss raus hier, sonst dreh‘ ich durch
und tanze Pirouetten; die mochte ich als Kind schon gern.

Völlig verblödet und benommen ziehe ich von dannen,
der Ausbruch von langer Hand schon vorbereitet.
Und durch Wahnsinnige wie dich begleitet.

Geleitschutz – und so gleite ich dahin …

(März 2015)